Medizinische-Schutzkleidung-und-Schutzausrüstung-FFP2-Masken
test
test
test
test

Atemschutzmasken
KN95 / FFP2

Atemschutzmasken
KN95 / FFP2

Atemschutzmasken
KN95 / FFP2

Die Maske schützt die Atemwege inneren
Organe vor Viren, Staub, Asche und Pollen
mit einer Filterleistung von über 95%.

Die Maske schützt die Atemwege inneren
Organe vor Viren, Staub, Asche und Pollen
mit einer Filterleistung von über 95%.

Weitere Details   Weitere Details   Weitere Details  
Nitril-Handschuhen-Medizinische-Schutzkleidung-und-Schutzausrüstung
test
test
test
test

Nitril Handschuhe
100 er Box

Nitril Handschuhe
100 er Box

Nitril Handschuhe
100 er Box

Nitril Einmalhandschuhe sind in
Pflegeeinrichtungen, Laboren, in Kosmetikstudios
oder in der Pharmaindustrie, äußerst beliebt.
Nitril Einmalhandschuhe sind in
Pflegeeinrichtungen, Laboren, in Kosmetikstudios
oder in der Pharmaindustrie, äußerst beliebt.
Weitere Details   Weitere Details   Weitere Details  
Einwegkittel-medizinische-Schutzkleidung-und-Schutzausrüstung
test
test
test
test

Einwegkittel
DIN EN 14126

Einwegkittel
DIN EN 14126

Einwegkittel
DIN EN 14126

Gut geeignet für den Einsatz in der
Industrie, Kliniken, Pflegeeinrichtungen
oder als Besucherkittel.
Gut geeignet für den Einsatz in der
Industrie, Kliniken, Pflegeeinrichtungen
oder als Besucherkittel.
Weitere Details   Weitere Details   Weitere Details  
Medizinische-Schutzkleidung-und-Schutzausrüstung-Einwegoveralls
test
test
test
test

Einwegoveralls
DIN EN 14126

Einwegoveralls
DIN EN 14126

Einwegoveralls
DIN EN 14126

Gut geeignet für den Einsatz in der
Industrie, Kliniken, Pflegeeinrichtungen
oder als Besucherkittel.
Gut geeignet für den Einsatz in der
Industrie, Kliniken, Pflegeeinrichtungen
oder als Besucherkittel.
Weitere Details   Weitere Details   Weitere Details  

Wir liefern medizinische Schutzkleidung / Schutzausrüstung
und helfen Ihnen bei Ihrem Open House Vertrag!

VIOVA GmbH Medical Section ist Ihr zuverlässiger Partner für medizinische Schutzkleidung und Schutzausrüstung. Wir beliefern Pflegeeinrichtungen, Kliniken, Laboren, Pharmaindustrie, Kosmetikstudios und Lebensmittelindustrie. Zu unseren Produkten gehören Atemschutzmasken, FFP2 Masken, Einwegkittel, Nitril Handschuhe, Schutzanzüge und Co.

Im Frühjahr 2020 machte uns alle erstmalig, Weltweit, die CORONA SARS-CoV-2 Pandemie betroffen. Wirtschaftliche Unternehmungen konnten nicht mehr so fortgeführt werden wie bisher gewohnt; Quarantäneempfehlungen, verstärkte Hygiene und Mindestabstände zu anderen Menschen wurden anfangs empfohlen und später verordnet. Die Befürchtungen, dass Lieferengpässe von medizinischen- und hygienischen Artikeln sowie für medizinische Schutzkleidung und Schutzausrüstung, unser Gesundheitssystem gefährden könnten wurden immer lauter. Das öffentliche Leben so wie wir es kannten gab es ab sofort, auf unbestimmte Zeit nicht mehr und wir standen vor der Frage: "Was sollen wir tun?" Denn auch wenn aktuell keine Spielplätze gebaut werden können, haben wir dennoch unsere unternehmerische Verantwortung, denn gerade in dieser Zeit sehen wir es als unsere Pflicht, einen solidarischen Beitrag an die heimische Wirtschaft und unsere Mitmenschen zu leisten.

Nach einer kurzen Analyse unserer Wandlungsfähigkeit und dem Prüfen unserer internationalen Ressourcen und Partner fiel die Entscheidung prompt und die "Viova Medical Section" wurde ins Leben gerufen.

Unsere Geschäftsführung und unser Management-Team profitieren von ihren weltweit zertifizierten Partnern vor Ort um Ihnen beste Qualität und Sicherheit nach europäischen Standards und deutscher Prüfstellengüte (TÜV Rheinland/ DEKRA), gewährleisten zu können. Das macht uns heute zu einem starken, flexiblen und zuverlässigen Partner im gesamten europäischen Raum.

Folgen Sie uns über unsere Social Media Kanäle und bleiben Sie auf dem Laufenden:

Facebook / Instagram
VIOVA-medizinische-Schutzkleidung-und-Schutzausrüstung

 

Unsere Stärken

Kundenservice

Zuverlässigkeit

Internationales Partner-Netzwerk

Mehrsprachigkeit

Import / Export

Medizinische-Schutzkleidung-und-Schutzausrüstung-Verpackung

Verpackung

Unsere Produkte

Schutzkleidung & Schutzausrüstung

Unsere

Zertifikateure

Geprüfte Sicherheit

HIER FINDEN SIE UNSERE ZERTIFIKATE

Open House Vertrag

Wir helfen Ihnen bei Ihrem Open House Vertrag!

Gehört Ihr Unternehmen zu denen, die am Open House Verfahren teilnehmen? Wenn Sie feststellen, dass Sie die vereinbarte Frist für die Lieferung der Schutzkleidung und Schutzausrüstung nicht einhalten können, drohen hohe Vertragsstrafen. Denn Atemschutzmaske, FFP2 Maske, Einwegkittel, Nitril Handschuhe, Schutzanzüge und Co. verzeichnen Lieferengpässe. Was also ist zu tun, um Regressansprüche abzuwehren?

Manche Unternehmen haben jetzt Probleme mit ihrem Open House Auftrag

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gab das Bundesministerium für Gesundheit Ende März 2020 die Beschaffung von Schutzausrüstung in einem Open House Verfahren bekannt. Mit diesem Open House Vertrag soll der zu erwartende enorme Bedarf des deutschen Gesundheitswesens an Schutzausrüstung zügig gedeckt werden. Dazu gehören beispielsweise Masken der Stufe FFP2 zum Schutz des Atems. Bei einem Open House Auftrag räumt der öffentliche Auftraggeber Unternehmen die Teilnahme an der entsprechenden Rahmenvereinbarung ein, ohne eine Auswahlentscheidung zu treffen.

Dies ist auch die Besonderheit beim Modell „Open House“: Die Regierung erteilt hier keinen öffentlichen Auftrag, der den Vergaberegeln des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen unterliegt. Vielmehr trifft sie dabei keine Auswahlentscheidung über die Unternehmen, die sich an dem Verfahren beteiligen. Der Auftraggeber schließt also mit jeder Firma einen Vertrag, die die geforderten Waren – in diesem Fall Schutzausrüstung – verbindlich zu den vorgegebenen Bedingungen anbietet. Dieses Modell ist für viele Unternehmen sehr attraktiv, birgt aber auch Gefahren.

Wir übernehmen Ihren Open House Vertrag

Die Rahmenbedingungen in diesem Open House Verfahren beinhalten unter anderem Fristen für die Lieferung der Schutzausrüstung wie Atemschutzmaske, FFP2 Maske, Einwegkittel, Nitril Handschuhe, Schutzanzüge usw. Bedingt durch Lieferengpässe sehen sich manche Unternehmen jetzt allerdings vor der Problematik, dass sie die Ausrüstung wie Masken der Stufe FFP2 zum Schutz des Atems nicht in der vorgegebenen Zeit beschaffen können. Schadensersatzansprüche drohen, die die Firmen ins Straucheln bringen könnten. Vermeiden Sie jetzt mögliche Vertragsstrafen und übergeben Sie uns Ihren Open House Vertrag!

Gerne helfen wir Ihnen in dieser kritischen Situation. Unser Angebot: Wir übernehmen Ihren Vertrag vollständig und Sie erhalten von uns eine faire Provision. Wie das funktioniert? Das erläutern wir Ihnen gerne in einem ausführlichen Gespräch. Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Regressansprüchen des öffentlichen Auftraggebers und lassen Sie uns die Arbeit erledigen. Wir haben in diesen Dingen sehr viel Erfahrung und sind vertrauenswürdig.
 

Rufen Sie noch heute an und lassen Sie sich umfassend beraten.
Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!